Käsespätzle einfrieren & auftauen – so geht es richtig

Käsespätzle einfrieren – kann man Käsespätzle einfrieren?

Käsespätzle sind ein klassisches Gericht der schwäbischen Küche und erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch was passiert, wenn man zu viele Käsespätzle gekocht hat und nun Reste übrig hat? Kann man Käsespätzle einfrieren, um sie später zu genießen? Die Antwort lautet: Ja, man kann Käsespätzle einfrieren.

Allerdings ist es wichtig, sie nach dem Auftauen nochmal in der Pfanne zu erhitzen, um sicherzustellen, dass sie nicht matschig werden.

Außerdem empfiehlt es sich, die Portionen einzeln oder zumindest in kleinen Portionen einzufrieren, um das Auftauen zu erleichtern.

Tipp: Unsere Empfehlung für die richtigen Einfrierbehälter mit Deckel aus Glas für umweltfreundliches Einfrieren Ihrer Käsespätzle:

Keine Produkte gefunden.

* Werbelinks / Bildquelle: Amazon

So können Sie Käsespätzle einfrieren

Käsespätzle sind ein köstliches Gericht, das viele Menschen gerne zubereiten. Doch manchmal hat man einfach zu viel gemacht und es bleibt übrig. Normalerweise würden Sie die Reste wegwerfen, aber zum Glück gibt es eine Möglichkeit, sie aufzubewahren! Sie können Käsespätzle einfrieren und so sicherstellen, dass sie auch später noch genossen werden können.

Tipp: Unsere Empfehlung für die richtigen Einfrierbehälter mit Deckel aus Kunststoff für Ihre Käsespätzle:

Keine Produkte gefunden.

* Werbelinks / Bildquelle: Amazon

Das Einfrieren ist eine einfache Methode, die das Gericht frisch und lecker hält. Doch es gibt ein paar Dinge, die man beachten sollte, um sicherzustellen, dass die Käsespätzle ihre Textur und ihren Geschmack behalten.

Käsespätzle einfrieren

Wenn Sie Käsespätzle einfrieren möchten, ist es wichtig, dass sie vollständig abgekühlt sind, bevor sie in einen gefriersicheren Behälter oder Beutel gegeben werden. Das verhindert, dass die Käsespätzle matschig werden und gibt ihnen Zeit zum Festwerden. Und am besten frieren Sie kleine Portionen ein (1-2 Portionen), damit sie später leichter aufgetaut werden können.

Unsere LIEBLINGS Einfrierbehälter für jede Verwendung:

Keine Produkte gefunden.

* Werbelinks / Bildquelle: Amazon

Auf diese Dinge sollten Sie beim Käsespätzle einfrieren achten

Wenn Sie Käsespätzle einfrieren möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie dies in einer geeigneten Art und Weise tun. Wichtig ist, dass Sie den Käse in kleine Stücke schneiden und diesen nicht zu grob reiben, da er sonst bei der Wiederverwendung klumpig wird. Zudem sollten Sie darauf achten, dass die Käsespätzle gut durchgekühlt sind, bevor Sie diese einfrieren. So vermeiden Sie, dass sich Eis bildet und die Käsespätzle dadurch matschig werden. Achten Sie beim Käsespätzle einfrieren außerdem darauf, dass Sie die Spätzle in portionsgerechte Stücke zerteilen, damit Sie diese später bequem auftauen können. Wenn Sie all diese Dinge beachten, steht Ihrem Genuss von Käsespätzle aus der Tiefkühltruhe nichts mehr im Wege.

So lange sind gefrorene Käsespätzle bei richtiger Lagerung im Gefrierschrank haltbar

Käsespätzle sind eine beliebte Spezialität aus dem Süden Deutschlands und Österreichs. Doch was tun, wenn man zu viel davon gekocht hat? Kein Problem! Käsespätzle können bei richtiger Lagerung problemlos im Gefrierschrank aufbewahrt werden. Aber wie lange sind sie dort haltbar?

gefrorene Käsespätzle Haltbarkeit

Generell sollten gefrorene Käsespätzle innerhalb von 3 Monaten verzehrt werden. Bei längerer Lagerung kann die Qualität des Gerichts beeinträchtigt werden. Daher empfiehlt es sich, das Essen gut zu verschließen und mit einem Aufkleber zu versehen, auf dem das Einfrierdatum vermerkt ist. So kann man jederzeit leicht nachvollziehen, wie lange die Käsespätzle schon im Gefrierschrank liegen.

So tauen Sie gefrorene Käsespätzle richtig auf

Wenn es um Essen geht, gibt es nichts Frustrierenderes als zu wissen, dass Sie ein leckeres Gericht wie Käsespätzle im Gefrierschrank haben, aber nicht genau wissen, wie Sie es korrekt aufwärmen können, um den Geschmack und die Textur des Gerichts zu bewahren. Zum Glück ist das Aufwärmen von gefrorenen Käsespätzle keine Wissenschaft, aber es gibt einige Dinge, die man beachten sollte, um sicherzustellen, dass es sicher und köstlich ist.

Bei Käsespätzle ist es am besten, das Gericht langsam in einem Topf auf dem Herd oder im Ofen aufzuwärmen, um ein gleichmäßiges Aufwärmen zu gewährleisten und zu vermeiden, dass der Käse zu hart oder die Spätzle zu matschig werden. Gehen Sie vorsichtig mit Salz um und fügen Sie bei Bedarf etwas Milch oder Sahne hinzu, um der Mischung Feuchtigkeit zu verleihen, ohne die Konsistenz zu beeinträchtigen. Insgesamt ist das Aufwärmen von Käsespätzle ein einfacher Prozess, wenn man ein paar grundlegende Tipps im Hinterkopf behält.

gefrorene Käsespätzle richtig auftauen

Selbstgemachte Käsespätzle einfrieren – unser Rezept

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 4 Eier
  • 250ml Wasser
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel gemahlene Muskatnuss
  • 2 Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
  • 200 g Emmentaler Käse, gerieben
  • 200 g Gruyere-Käse, gerieben
  • 50 g Butter
  • Salz und Pfeffer

Anweisungen:

  1. Für den Spätzleteig Mehl, Eier, Wasser, Salz und Muskatnuss in einer Rührschüssel vermengen.
  2. Mit einer Spätzlemaschine oder einem großen Sieb mit großen Löchern den Teig durch die Löcher in kochendes Salzwasser drücken. Die Spätzle 2-3 Minuten lang kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.
  3. Die Spätzle mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben, damit sie nicht zusammenkleben.
  4. In einer Pfanne die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln in Butter goldbraun braten.
  5. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  6. In einer großen Auflaufform die Hälfte der Spätzle, die Hälfte der Zwiebeln und die Hälfte des geriebenen Käses schichten. Den Vorgang mit den restlichen Spätzle, Zwiebeln und Käse wiederholen.
  7. Die Käsespätzle 25-30 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist und sprudelt.
  8. Mit Salz und Pfeffer würzen und heiß servieren.

Selbstgemachte Käsespätzle einfrieren

Aufbewahren

  • Lassen Sie sie auf Zimmertemperatur abkühlen, bevor Sie sie in einen luftdichten Behälter umfüllen.
  • Im Kühlschrank sind sie bis zu 3 Tage haltbar.

Selbstgemachte Käsespätzle einfrieren

  • Lassen Sie die Käsespätzle vollständig abkühlen.
  • In portionsgerechte Portionen teilen und jede Portion in einen gefriersicheren Behälter geben.
  • Die Käsespätzle können bis zu 2 Monate lang eingefroren werden.

Auftauen und Aufwärmen

  • Den Behälter aus dem Gefrierfach nehmen und die selbstgemachten Käsespätzle in eine mikrowellengeeignete Schüssel geben.
  • Die Käsespätzle in der Mikrowelle bei geringer Hitze auftauen lassen, dabei gelegentlich umrühren, bis sie vollständig aufgetaut sind.
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Die Käsespätzle in eine Auflaufform geben und 10-15 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist und Blasen wirft.

Tipps und Tricks

Wenn Sie den Spätzleteig durch die Löcher drücken, arbeiten Sie in kleinen Chargen, damit der Teig nicht zusammenklumpt.

Verwenden Sie einen Käse von guter Qualität, damit er am besten schmeckt und schmilzt.

Überkochen Sie die Spätzle nicht und backen Sie die Käsespätzle nicht zu lange, da dies zu einem trockenen und zähen Gericht führen kann.

Wenn Sie das traditionelle Rezept abwandeln möchten, geben Sie beim Braten knusprigen Speck oder Champignons in die Zwiebelmischung.

Fertige Käsespätzle einfrieren

Fertige Käsespätzle können problemlos eingefroren werden und später schnell und einfach aufgewärmt werden. Beim fertige Käsespätzle einfrieren müssen jedoch auch einige Schritte beachtet werden, um ein großartiges Ergebnis zu erzielen.

Fertige Käsespätzle einfrieren

Der beste Weg, um fertige Käsespätzle einzufrieren, besteht darin, die Nudeln und Sauce getrennt zu halten und in separaten Behältern zu lagern. Sobald Sie bereit sind, das Abendessen zu servieren, können Sie die fertigen Käsespätzle aus dem Gefrierfach nehmen, auftauen, zusammenfügen und im Ofen backen. So können Sie jederzeit köstliche fertige Käsespätzle genießen, ohne viel Zeit in der Küche zu verbringen.

Entrecote einfrieren

Entrecote einfrieren & wieder richtig auftauen

Vorheriger Blogartikel
Rote Bete einfrieren

Rote Bete einfrieren - auf diese Dinge sollten Sie achten

nächster Blogartikel

Weitere Artikel zum Thema

Mascarpone einfrieren & richtig auftauen

Mascarpone einfrieren – kann man Mascarpone einfrieren? Viele Menschen lieben die cremige Textur von Mascarpone und..

Mehr erfahren

Kassler einfrieren – kann man Kassler einfrieren?

Kassler einfrieren – kann man Kassler einfrieren? Kassler wird zwar oft frisch verzehrt, man kann Kassler..

Mehr erfahren

Gorgonzola einfrieren & richtig auftauen – so funktioniert es

Gorgonzola einfrieren – kann man Gorgonzola einfrieren? Wenn Sie ein begeisterter Käseliebhaber sind, haben Sie wahrscheinlich..

Mehr erfahren
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner